TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Verstädterung - VEW (20/25)
Veselsky, Ernst Eugen Veterinärmedizinische Universität Wien

Vesque von Püttlingen, Johann Pseudonym: J. Hoven


© Copyright

Johann Vesque von Püttlingen. Stich von A. Weger.



Vesque von Püttlingen, Johann (Pseudonym: J. Hoven), * 23. 7. 1803 Oppeln (Opole, Polen),  30. 10. 1883 Wien, Komponist, hauptberuflich Beamter. 1866 geadelt, 1876 Mitglied des Herrenhauses; besonders als Opernkomponist erfolgreich. Sein Haus zählte zu den musikalischen Mittelpunkten Wiens. Sein Buch "Das musikalische Autorenrecht" (1864) gilt als Beginn des musikalischen Urheberrechtsschutzes in Österreich.


Werke: 9 Opern (1838-52), zirka 300 Lieder, 2 Messen, Kammermusik.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion