TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Thomasberg - Thun-Hohenstein, Guidobald Graf (25/25)
Thun-Hohenstein, Franz Anton Fürst Thomasberg - Thun-Hohenstein, Guidobald Graf

Thun-Hohenstein, Guidobald Graf


© Copyright

Guidobald Graf Thun-Hohenstein. Stich von M. v. Somer.



Thun-Hohenstein, Guidobald Graf, * 16. 12. 1616,  1. 6. 1668 Wien, 1654-68 Erzbischof von Salzburg und 1667 Bischof von Regensburg, 1667 Kardinal; Halbbruder von Johann Ernst Graf Thun-Hohenstein. War stark auf Repräsentation bedacht: stellte den Salzburger Dom fertig (Türme, Fassade, Dombögen), ließ die Winterreitschule und den Brunnen auf dem Residenzplatz bauen und einen medizinischen Lehrstuhl an der Universität errichten. 1662 kaiserlicher Prinzipalkommissar auf dem Reichstag in Regensburg.


Literatur: R. R. Heinisch, Der Salzburger Erzbischof G. Graf Thun als kaiserlicher Prinzipalkommissar in Regensburg, Bericht über den 15. österreichischen Historikertag 1981, 1984.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion