TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schwurgerichtshof - Seefeld-Großkadolz (15/25)
Sedlaczek, Robert Sedlnitzky, Josef Graf

Sedlmayr, Hans


Sedlmayr, Hans, * 18. 1. 1896 Hornstein (Burgenland),  9. 7. 1984 Salzburg, Kunsthistoriker. Universitätsprofessor in Wien (1936-45) und München (1951-64), 1965-69 Vorstand am neu gegründeten kunsthistorischen Institut der Universität Salzburg; befasste sich mit vielfältigen kunsthistorischen und kulturphilosophischen Fragen, vor allem zur Struktur des Kunstwerks (Einfluss der Gestaltpsychologie) und zur Ikonologie.


Werke: J. B. Fischer von Erlach, 1925; Österreichische Barockarchitektur, 1930; Die Architektur Borrominis, 1930; Verlust der Mitte, 1948; Die Entstehung der Kathedrale, 1950; Die Revolution der modernen Kunst, 1955; Epochen und Werke, 3 Bände, 1959-82.

Literatur: E. Frodl-Kraft, H. Sedlmayr (1896-1984), in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte 44, 1991; F. Piel (Hg.), H. Sedlmayr 1896-1984. Verzeichnis seiner Schriften, 1996 (mit Nachruf).


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion