TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schindler, Albert - Schlechta von Wssehrd, Franz Xaver Freiherr (24/25)
Schlangen Schlechta von Wssehrd, Franz Xaver Freiherr

Schlechta von Wssehrd, Camillo Karl Adam Franz Frh. Pseudonym: Camillo Hell


Schlechta von Wssehrd, Camillo Karl Adam Franz Freiherr (Pseudonym: Camillo Hell), * 24. 12. 1822 Wien,  3. 2. 1880 ebenda, Schriftsteller; Sohn von Franz Xaver Freiherr Schlechta von Wssehrd, Bruder von Ottokar Freiherr Schlechta von Wssehrd. Jurist im Staatsdienst; wegen Teilnahme an der Revolution 1848 zum Tod verurteilt und später zu Festungshaft begnadigt; lebte nach seiner Freilassung als Schriftsteller in Wien, Hamburg und Berlin.


Werke: Aus dem Tagebuch eines Kufsteiner Staatsgefangenen, 1855 (Autobiographisches); Neueste Schule, 1856 (Erzählungen); Die beiden Wolsey oder Licht und Schatten, 1857 (dramatisches Gedicht).


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion