TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Rechtsfolgen - Regenten (9/25)
Redemptoristenmeister Redipuglia

Reder, Walter


Reder, Walter, * 4. 2. 1915 Freiwaldau (Jeseník, Tschechische Republik),  26. 4. 1991 Wien, Offizier der Waffen-SS (Obersturmbannführer). Bereits früh Anhänger der NSDAP in Österreich, 1934 Flucht nach Deutschland, Angehöriger der Österreichischen Legion, Eintritt in die Waffen-SS. Befahl im September 1944 als Angehöriger der 16. SS-Panzergrenadierdivision bei Marzabotto (nahe Bologna) als Vergeltung für Partisanenüberfälle ein Massaker an der Zivilbevölkerung. Reder wurde dafür in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt (Festung Gaeta). Im Jänner 1985 wurde er begnadigt und nach Österreich entlassen. Seine Begrüßung durch den damaligen Bundesminister für Landesverteidigung F. Frischenschlager löste innenpolitische Auseinandersetzungen aus.


Literatur: N. von Preradovich, Österreichs höhere SS-Führer, 1987.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion