TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Nation - Natterer, Josef (22/25)
NATO-Partnerschaft für den Frieden Natterer, Johann

Natter, Heinrich


Natter, Heinrich, * 16. 3. 1844 Graun (Südtirol),  13. 4. 1892 Wien, Bildhauer und Schriftsteller. Schuf Denkmäler in Leipzig, Zürich und Bozen, in Wien unter anderem das Haydndenkmal (1887) und Skulpturen für das Burgtheater (1887). 1893 wurde sein Andreas-Hofer-Denkmal auf dem Bergisel bei Innsbruck errichtet. Darin strebte er nach monumentaler Gestaltung des menschlichen Körpers, verbunden mit späthistoristischem Gestaltungswillen.


Publikation: Kleine Schriften, 1893.

Literatur: O. Natter, H. Natter, 1914; Der Bildhauer H. Natter (1844-1892) - Leben, Werk und Freundeskreis in München, Wien und Gmunden, Ausstellungskatalog, Gmunden 1991; U. Lillie, Standbilder und Denkmäler von H. Natter, Diplomarbeit, Wien 1998; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion