TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Naarn - Naßfeld Sonnenalpe (3/25)
Naarn im Machlande Nachbar in Not

Nabl, Franz


Nabl, Franz, * 16. 7. 1883 Lautschin (Loučeń, Tschechische Republik),  19. 1. 1974 Graz (Steiermark), Erzähler und Dramatiker. 1924-27 Redakteur in Graz, ab 1934 freier Schriftsteller. Prosa in der Tradition des 19. Jahrhunderts (A. Stifter). Sein erfolgreichster Roman "Ödhof. Bilder aus den Kreisen der Familie Arlet" (1911) schildert den Untergang einer Familie durch ein tyrannisches Oberhaupt. Großer Österreichischer Staatspreis 1956, Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst 1969.


Ausgabe: Ausgewählte Werke, herausgegeben von A. Holzinger, 4 Bände, 1965.

Literatur: Über F. Nabl, herausgegeben von K. Bartsch, G. Melzer und J. Strutz, 1980; B. Noelle, F. Nabl, Dissertation, Wien 1995.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion