TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mundarten - Murmeltier (24/25)
Murbodner Rind Murmeltier

Mureck


© Copyright

Burg Mureck.



Mureck, Steiermark, Bezirk Radkersburg, Stadt, 237 m, 1579 Einwohner, 5,00 km2, am linken Ufer der Mur, an der Grenze zu Slowenien. - Bezirksgericht, Arbeitsmarktservice, Forstaufsichtsstation, Zollwachabteilung, Straßenmeisterei der Bundes- und Landesstraßenverwaltung, Landarbeiterkammer, Gebietskrankenkasse (Meldestelle), Sportcenter, Jugend- und Radlerherberge, Kolpingheim, Lebens- und Volkshilfe, Bundesanstalt für Kindergartenpädagogik, Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Berufsschule; Textilfabrik, Elektrodrahterzeugung, Molkerei. Urkundlich 1187, 1532 von den Türken zerstört, Stadterhebung 1975. - Spätbarocke Pfarrkirche (1770-80), Hochaltar mit Figurenschmuck (nach 1767) von P. J. Straub; barocke Patriziuskapelle (1740); Rathaus mit Uhrturm (1669 erbaut, Wahrzeichen der Stadt) und Sandsteinreliefs (16. Jahrhundert); Dreifaltigkeitssäule (1738); Pestsäule (1665-68). Das Schloss steht in Slowenien.


Literatur: G. Kodolitsch, Murecker Kunstgeschichtlicher Stadtführer, herausgegeben anläßlich der Stadterhebungsfeier 1976, 1976.


Verweise auf andere Alben:
Foto-Album: Mureck

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion