TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mühlviertel - Mundartdichtung (4/25)
Muhri, Franz Muliar, Fritz

Mühringer, Doris


Mühringer, Doris, * 18. 9. 1920 Graz, 26. 5. 2009, Wien, Lyrikerin. Lebte seit 1954 in Wien, 1954 Trakl-Preis, 1985 Literaturpreis des Landes Steiermark.


Werke: Lyrik: Gedichte I, 1957; Gedichte II, 1969; Staub öffnet das Auge. Gedichte III, 1976; Vögel die ohne Schlaf sind. Gedichte IV, 1984; Das hatten die Ratten vom Schatten, 1989; Reisen wir, 1995. - Kurzprosa.

Literatur: C. Loidl, Wege im Dunkel. Möglichkeiten zur Analyse von D. Mühringers poetischem Werk, Dissertation, Wien, 1983; D. Mühringer. Podium-Porträt, 2000.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion