TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Maria Dreieichen - Maria Rain (17/25)
Maria-Loretto Maria Luggau

Maria Ludovika


© Copyright

Maria Ludovika. Stich.



Maria Ludovika, * 14. 12. 1787 Monza bei Mailand (Italien),  7. 4. 1816 Verona (Italien), Kaiserin von Österreich; Tochter von Erzherzog Ferdinand Karl von Habsburg-Este. Wurde 1808 die dritte Gemahlin von Kaiser Franz II: (I.), ihrem Cousin. Als erbitterte Gegnerin Napoleons war Maria Ludovika Haupt der so genannten "Kriegspartei" am österreichischen Hof. Sie lernte 1810 in Karlsbad J. W. von Goethe kennen und bildete 1814/15 auf dem Wiener Kongress einen gesellschaftlichen Mittelpunkt.


Literatur: B. Hamann, Die Habsburger, 41993; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion