TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kriegerfriedhöfe - Kris, Ernst (12/25)
Kriegswirtschaftliches Ermächtigungsgesetz Krier, Rob

Kriehuber, Josef


© Copyright

Josef Kriehuber. Selbstporträt als Beduine. Lithographie, 1852.



Kriehuber, Josef, * 14. 12. 1800 Wien,  30. 5. 1876 ebenda, Porträt- und Landschaftsmaler, Lithograph. Erhielt seine erste Ausbildung durch seinen Bruder Johann Kriehuber, studierte an der Wiener Akademie bei H. Maurer und hielt sich danach bis 1821 in Galizien auf, wo er sich vornehmlich dem Pferdegenre widmete. Als Lithograph arbeitete Kriehuber für mehrere Wiener Verleger. Mit rund 3000 Blättern wurde er zum bedeutendsten Porträtlithographen des Wiener Biedermeier. Ebenso bekannt sind seine Studien der Praterlandschaft. Professor am Wiener Theresianum.


Literatur: W. Wurzbach, J. Kriehuber, Katalog der von ihm lithographierten Porträts, 1902; S. Krasa, J. Kriehuber, 1987; Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion