TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Höhere - Grazer Autorenversammlung, GAV (4/25)
Grasausläuten Graslupp

Grasel Grasl, Johann Georg


Grasel (Grasl), Johann Georg, * 4. 4. 1790 Neuserowitz (Nové Syrovice, Tschechische Republik),  31. 1. 1818 Wien (hingerichtet), "Räuberhauptmann". Desertierter Soldat, machte jahrelang das nördliche Niederösterreich unsicher, wurde Ende 1815 in Mörtersdorf bei Horn gefangen. Die Legendenbildung machte aus ihm einen ebenso gefährlichen wie edlen Räuber.


Literatur: H. Hitz (Hg.), J. G. Grasel - Räuber ohne Grenzen, 21994; R. Bletschacher, Der Grasel, 21995.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion