TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Frischenschlager, Friedhelm - Fröhlich, Katharina Kathi (25/25)
Fröhlich, Josephine Pepi Frischenschlager, Friedhelm - Fröhlich, Katharina Kathi

Fröhlich, Katharina Kathi


© Copyright

Katharina Fröhlich. Kreidebild.



Fröhlich, Katharina (Kathi), * 10. 6. 1800 Wien,  3. 3. 1879 ebenda, drittälteste der Fröhlich-Schwestern (Anna Fröhlich, Barbara Fröhlich, Josephine Fröhlich); die "ewige Braut" F. Grillparzers, der sich 1849 bei den Fröhlich-Schwestern (Wien 1, Spiegelgasse 21) einmietete, von diesen bis zu seinem Tod (1872) betreut wurde und ihnen seinen ganzen Besitz hinterließ. Sie stiftete den Grillparzer-Preis und 1879 die "Schwestern-Fröhlich-Stiftung" zur Förderung Not leidender Künstler und Wissenschaftler. Bereits 1872 übergab sie den Nachlass Grillparzers der Stadt Wien.


Literatur: J. A. Lux, Grillparzers Liebesroman, 1912; S. M. Prem, Grillparzers ewige Braut, 1922; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion