TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Duhan, Hans - Dworschak, Fritz (26/28)
Dvorak, Felix Dworak, Franz Gustav

Dvořák, Max


© Copyright

Max Dvořák. Foto, um 1910.



Dvořák, Max, * 24. 6. 1874 Raudnitz (Roydnice nad Labem, Tschechische Republik),  8. 2. 1921 Grusbach bei Znaim (Znojmo, Tschechische Republik), Kunsthistoriker. Ab 1909 Universitätsprofessor und Institutsvorstand in Wien. Hauptvertreter der "Wiener Schule der Kunstgeschichte". Dvořák wirkte richtungsweisend, indem er die Rückbeziehung des Kunstwerks auf einen größeren geistesgeschichtlichen Kontext zur Grundlage der Betrachtungsweise machte. Wesentlicher Anteil kommt ihm auch in der Organisation der Denkmalpflege in Österreich zu (Generalkonservator seit 1905).


Werke: Katechismus der Denkmalpflege, 1916; Idealismus und Realismus in der gotischen Skulptur und Malerei, 1918; Kunstgeschichte als Geistesgeschichte, 1924.

Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion