TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Arlbergstraßentunnel - Arta (22/25)
Ars Electronica arsenal research, Österreichisches Forschungs- und Prüfzentrum Arsenal Ges. m. b. H.

Arsenal


© Copyright

Arsenal: Vogelschau von Nordwesten. Lithographie von A. Kaiser, 1855.



Arsenal, in Wien 3 gelegene militärische Anlage, die als Folge der Revolution 1848 in den Jahren 1849-56 errichtet wurde. Der in Formen des romantischen Historismus errichtete Rohziegelbau entstand nach Entwürfen von L. Förster, T. Hansen, E. van der Nüll, C. Rösner und A. Sicard von Sicardsburg. Die Anlage von insgesamt 72 Gebäuden ist rechteckig. Das jetzige Heeresgeschichtliche Museum war bereits im ursprünglichen Konzept enthalten. Die Begrenzung bilden hohe, turmartige Kasernen und niedere Depots. Während der beiden Weltkriege diente das Arsenal als Kaserne und Waffenfabrik. Nach Ende des 2. Weltkriegs wurden zivile Einrichtungen, wie etwa das Fernmeldezentralamt, die Bundesversuchsanstalt (heute arsenal research), Werkstätten des Denkmalamts und der Bundestheater, das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung und Probebühnen des Burgtheaters, darin untergebracht.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Wien, Arsenal: Romantischer Historismus. Theophil von Hansen, 1849-1856.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion